Freitag, 20. November 2020

Virtuelle DZ.S Quick Help: Mobile Work vs. Homeoffice - Von der Umsetzung bis hin zu den rechtlichen Grundlagen

Datum:
Dienstag, 01.12.2020
Uhrzeit:
17:00 bis 18:00 Uhr
Ort:
Virtuelles Event - Nach der Anmeldung erhalten die TeilnehmerInnen weitere Informationen zum virtuellen Veranstaltungsort
Veranstalter:
Digitales Zentrum Schwaben (DZ.S) und aitiRaum e.V.
Referent/en:
Marie Sedlmair und Eva Daberger, baramundi software AG und Julian N. Modi, Sonntag & Partner
Kontakt-E-Mail:
events@schwaben.digital
Anmeldeschluss:
Dienstag, 01.12.2020

Mit der DZ.S Quick Help wollen wir unsere Community unterstützen. In einem einstündigen virtuellen Austausch werden Erfahrungsberichte, Best Practices und rechtliche Grundlagen von GründerInnen, UnternehmerInnen und AnwältInnen geteilt. Wir freuen uns diesmal auf die Themen:

Talk 1: Homeoffice vs. Mobile Work

Kaum ein anderes Thema beschäftigt Personalverantwortliche in diesen Zeiten mehr als die Frage nach flexiblen Arbeitsmodellen. 

Von heute auf morgen wurden MitarbeiterInnen und Führungskräfte mit den Herausforderungen des mobilen Arbeitens konfrontiert und stehen nun - um einige Erfahrungen reicher - vor der Frage wie im Weiteren mit dieser Flexibilität umgegangen werden soll. Die Grundlagen wie Offenheit, Transparenz und Vertrauen sowie die Chancen, die diese Arbeitsform bieten, liegen auf der Hand. Aber wie steht es um die rechtliche Seite? Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden? Und was wünschen sich die MitarbeiterInnen eigentlich?

Diesen und weiteren Fragen stellen sich Marie Sedlmair und Eva Daberger von der baramundi software AG.  

 

 

Marie Sedlmair von der baramundi software AG leitet seit 5 Jahren den Personalbereich bei baramundi. Viel Wert legt sie in der Personalarbeit auf die Förderung und Entwicklung einer agilen Arbeits- und Denkweise bei Mitarbeitern und Führungskräften. Eine Kultur des Experimentierens und Ausprobierens, Bereitschaft zu Fehlern und Veränderungen sowie die Förderung und Anerkennung von Individualität sind die Grundlagen dieser Arbeit.   

     und 
  Eva Daberger von der baramundi software AG steht den Führungskräften als HR Business Partner zur Seite als Sparringspartner in ihrer Führungsrolle sowie zur kulturellen und organisatorischen Weiterentwicklung ihrer Bereiche. Die Wünsche und Bedürfnisse der MitarbeiterInnen lässt sie in ihre Konzepte ebenso mit einfließen wie unternehmerische Belange und entwickelt so passende Instrumente wie z.B. die neue Vereinbarung zum Thema Mobile Work.   

 

Talk 2: Wer nicht handelt, haftet - Vermeidung von ungeahnten Risiken beim mobilen Arbeiten

Digitalisierung ist wichtig, um aus dem Homeoffice und über das mobile Arbeiten Geschäftsprozesse aufrecht zu halten und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu sichern. Doch was muss rechtlich beachtet werden, wenn MitarbeiterInnen mobiles Arbeiten ermöglicht wird und wann können diese es letztlich sogar einfordern? Wer ist für den Datenschutz und die (IT-)Sicherheit außerhalb des eigentlichen Büros verantwortlich? Was ist bei der Einführung neuer Soft- und Hardware zu beachten?

Julian N. Modi von Sonntag & Partner liefert Antworten sowie Handlungsempfehlungen für die Praxis. 

 
  Julian N. Modi, LL.M., ist Fachanwalt für IT-Recht sowie Urheber- und Medienrecht bei Sonntag & Partner, daneben Lehrbeauftragter zum Datenschutz & Social Media-Recht verschiedener IHKs & Gastdozent der Hochschule Augsburg. Er ist seit 2020 Mitglied des Digitalausschusses der IHK Schwaben.

 

Zielgruppe: GründerInnen, GeschäftsführerInnen, Personalverantwortliche und alle, die dieses Thema interessiert
 
Teilnahme:

Für die Teilnahme an dieser DZ.S Quick Help fallen regulär 25,00€ (zzgl. USt.) an.

Die virtuelle Veranstaltung ist für folgende Gruppen kostenfrei:

  • Mitglieder des aitiRaum e.V. und deren MitarbeiterInnen
  • DZ.S-Partner und deren MitarbeiterInnen
  • Unternehmen mit Sitz im DZ.S/aiti-Park
  • roots-Coworker (ab 10er Ticket)
  • HSA_digit Teams im Inkubatorprogramm
  • EXIST-Stipendiaten, Studierende mit Gründungsabsicht

 

Sofern Sie Interesse an einer Mitgliedschaft in unserem Netzwerk haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen (info@schwaben.digital, Tel. 0821/450433-0) oder direkt online die Anmeldung vornehmen.

 

Anmeldung:

Wir freuen uns auf viele interessierte TeilnehmerInnen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden daher in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Nach der Anmeldung erhalten die TeilnehmerInnen weitere Informationen zum virtuellen Meetingraum von uns.